Sonnentier Photography | Top 10 Image Winner im Hair of the Dog Blog
15693
post-template-default,single,single-post,postid-15693,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,paspartu_enabled,qode-theme-ver-10.1.1,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.7,vc_responsive
 

Top 10 Image Winner im Hair of the Dog Blog

Top 10 Image Winner im Hair of the Dog Blog

Ich kann mich noch gut an den Moment vor knapp 1 Jahr erinnern, als ich zum ersten Mal all meinen Mut zusammen genommen habe, und eines meiner Bilder für diesen monatlich stattfindenden Wettbewerb unter Tierfotografen einreicht habe. Und ja, ich gebe zu: Es war ungefähr 1 Flasche Rotwein im Spiel 😀 „Hair of the Dog“ ist eine Gemeinschaft von Tierfotografen aus der ganzen Welt. Hier tummeln sich auch meine wohl größten Vorbilder, deren Laufbahn ich jetzt seit mehreren Jahren verfolge. Wie Charlotte Reeves aus Australien, Kaylee Greer von Dog Breath Photography aus den USA oder Illona Haus von Scruffy Dog Photography aus Kanada. Wenn Ihr euch die Zeit nehmt, mal ein bisschen durch deren Arbeit zu stöbern, werdet Ihr bestimmt schnell verstehen, was ich meine (einfach auf die Links klicken) 😉

Da saß ich also vor einem Jahr. Das Thema des Monats war „Best of 2014“. Und aus diesem Jahr gab es tatsächlich die ersten Bilder, auf die ich wirklich stolz war! Die ersten Bilder, bei denen ich endlich festhalten konnte, was ich festhalten wollte. Und als mein Bild dann tatsächlich unter den vielen anderen Einsendungen für die TOP 10 ausgewählt wurde, bin ich fast durchgedreht, so sehr habe ich mich gefreut. *hach ja* Erinnerungen 😉 Es ist noch gar nicht so lange her, und in dem vergangenen Jahr haben meine Bilder es jetzt insgesamt 4x in die TOP 10 geschafft. Und jedes Mal drehe ich wieder durch, weil ich mich so sehr freue!

Heute möchte ich euch gerne mal alle 4 Bilder zeigen, die es bisher geschafft haben. Und euch auch erzählen, warum ich mich für genau diese Bilder entschieden habe. Los geht’s:

Januar 2015: „Best of 2014“ (*klick* zur vollständigen TOP 10)

Top-Ten-2014_0182(pp_w920_h1380)

 

Ich war schon immer ein riesen Fan von unseren Wäldern ♥ Ich liebe das dunkle Moos, den Farn, das diffuse Licht, was durch die Blätter scheint… Bis ich verstanden habe, wie man im Wald fotografiert, hat es allerdings lange gedauert. Das war tatsächlich das allererste Bild, was mir wirklich gefallen hat, wenn wir beim Thema „Waldbilder“ bleiben. Durch den Winter und die damit fehlenden Blätter kam genug Licht durch die Baumkronen, um die beiden Hauptakteure, Tobi & Roger, genug auszuleuchten. Trotz Gegenlicht (und ich LIEBE Gegenlicht!). Es hat ein paar Versuche gebraucht, bis sie beide so ruhig standen, dass ich mein Foto machen konnte. Und es gab jede Menge Outtakes, auf denen mal der eine Hund fehlte, mal der andere. Oder einer plötzlich verschwommen direkt vor meiner Linse auftauchte 😀

 

Juni 2015: „Negative Space“ (*klick* zur vollständigen TOP 10)

In den 6 Monaten seit das Waldbild entstanden ist, hatte sich bei mir eine Menge getan. Ich habe unzählige (und ich meine das wirklich so – es waren wahnsinnig viele) Stunden, Nächte, Tage, Wochenenden und Feiertage mit Weiterbildung verbracht. Bücher gewälzt, auf der Bedienungsanleitung meiner Kamera geschlafen, YouTube-Videos verschlungen… Ich ging Abends nicht mehr ohne mein Tablet in’s Bett und habe bis in die Nacht so viel an Input aufgesaugt, wie ich nur finden konnte. Das Thema „Negative Space“ kam passend, denn genau mit dieser Art von Bildaufbau hatte ich mich in der Zeit beschäftig. Ein Bild, bei dem das eigentliche Motiv nur ganz wenig Platz einnimmt. Und trotzdem wirkt:

IMG_2291-Bearbeitet

 

Immer noch eines meiner Lieblingsbilder von Roger ♥ was ganz sicher bald schon bei uns an die Wand kommen wird 🙂

 

September 2015: „Groups“ (*klick* zur vollständigen TOP 10)

Da musste ich nicht lange überlegen! 😀 Hatte ich doch in diesem Jahr die wunderbaren Golden Retriever von Jana Oettel (TQ Retriever) fotografiert. Mein Lieblingsbild aus diesem Shooting, die „15 Shades of Gold“, MUSSTE ich einfach einreichen! 15 Golden Retriever, 15 unterschiedliche Schattierungen. Nicht nur das Fell, sondern auch die Persönlichkeiten ♥ Ich freue mich schon sehr, dass wir auch für dieses Jahr wieder ein Shooting geplant haben!

EE1A6292-Bearbeitet

 

Januar 2016: „Best of 2015“ (*klick* zur vollständigen TOP 10)

Ein Jahr nach der ersten Veröffentlichung. Was hat sich in dem Jahr alles getan… Ich war mit meiner Kamera in ganz Deutschland unterwegs. Und sogar bis nach Wien. Ich hatte so viele tolle Hunde, Pferde und Menschen vor meiner Kamera. Ich hatte so viele Bilder, die ich hätte einreichen wollen. Ich habe mich dann für ein privates Bild entschieden. Für ein Bild von Tobi, dem original Sonnentier und damit quasi Gründungsmitglied. Der, mit dem alles anders wurde und durch den ich überhaupt erst zur Fotografie gefunden habe (und zu den besten Freunden, der Leidenschaft für das Training mit meinen Hunden, dem zweiten Hund und und und 😉 ). Er ist der Hase und jeder, der ihn kennt, wird Fan. Auch von seinen Augen, die auf diesem Bild so wunderbar zu den Buchen passen:

Sonnentier PhotographyEE1A8397-Bearbeitet

 

Das Bild ist übrigens auch im Wald entstanden. Da schließt sich der Kreis 😀 Zumindest erst einmal und bis heute. Denn das Thema für nächsten Monat steht fest: „People & their Pets“ (Menschen & ihre Tiere). Hallo?! Das Thema kann ich mir nicht entgehen lassen 😀

 


 

*** Aktuelles ***

Ganzjährig weltweit buchbar • Booking possible worldwide
Standort: Weimar • Based in Weimar, Germany

**SonnentierPhotography on Tour**
Wien: 07. – 11.05.2016
Rügen: 25.09. – 01.10.2016

**SonnentierPhotography Spezial 2016**
Shootings im wunderschönen Harz – 1 Termin pro Monat möglich (*klicken* für mehr Infos)